FACHPRAXIS für medizinische HYPNOSE, PSYCHOTHERAPIE und COACHING
FACHPRAXIS für medizinische HYPNOSE,                           PSYCHOTHERAPIE und COACHING 

 

VERSCHIEDENE VERFAHREN DER THERAPIE IN HYPNOSE

 

Gestufte Aktivhypnose

Es wird ein Fokus (Brennpunkt) erarbeitet und dem Patienten Einblick in den Konfliktaufbau und die angestrebte Lösung gegeben, die über eine psychotherapeutische Fokusbehandlung und entsprechende Therapieführung verwirklicht werden soll.
 

 

Ablationshypnose
( ablatio = Ablösung )

Eine Heterohypnose ohne Anwesenheit des Hypnotisators. Die Einleitung erfolgt durch Kopplung der Schlüsselreize, z.B. Farbtafeln, Tonfolgen, Schlüsselworte.
Suggestionen werden z.B. über ein vom Therapeuten besprochenes Tonband gegeben. Ebenso erfolgt die Rücknahme der Hypnose. Sie ist indiziert, wenn der Patient aufgrund einer weiten Anreise den Behandler nicht in der erforderlichen Häufigkeit aufsuchen kann.

 

 

Diagnostische Hypnose

In Anlehnung an die Techniken der Hypnoanalyse wird der Patient hier nach seiner Behandlung, bzw. den auslösenden Ursachen direkt befragt. 
 

 

Tiefenpsychologisch orientierte analytische Verfahren in Hypnose 

° Sie bewirken ein gesteigertes Erinnerungsvermögen (Hypermnesie) 

° Außersinnliche Wahrnehmung (Hypertrophie)

° Zugang zum Unbewussten mit Aufdeckung unbewusster Krankheitsursachen und –     

  zusammenhänge 

° Bewusstseinserweiterung  und Vertiefung

° Regression in die frühesten Entwicklungsphasen mit damaligen Emotionen

° Zugang zu den unbewussten Lösungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten

° Direkte seelische und auch körperliche Einwirkung ist möglich
 

 

Tiefenpsychologische lebensgeschichtliche Analyse nach W.J.Meinhold

Mit Hilfe der LHA (lebensgeschichtliche Hypnose Analyse) wird angestrebt, diejenigen Ursachen einer Erkrankung, welche in der Lebensgeschichte (meist frühe Kindheit) begründet sind und in das Unbewusste verdrängt wurden, nach ganzheitlichen, tiefenpsychologischen Gesichtspunkten bewusst zu machen und auf zuarbeiten.

 

 Tiefenpsychologische Fokalanalyse in Hypnose

Ähnlich wie LHA, jedoch mit wesentlich weniger Sitzungen (ca.3-20). Angezeigt ist sie beim Vorliegen isolierter Störungen und ansonsten guter Lebensbewältigung.
Fokussiert, z.B. eine bestimmte Angst

 

Regressionstherapie

Der Patient wird in meist frühkindliche Lebenssituationen zurückgeführt, die mit seiner Störung im Zusammenhang stehen.
 

 

Situationsanalytische Hypnoseverfahren

Beispielsweise Verhaltensstrukturen einer Generationsreihe werden verdeutlicht, um ungenutzte Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen und neue Verhaltensweisen einzuüben.
Hierzu zählen auch das NLP (Neurolinguistisches Programmieren) und die TA (Transaktionsanalyse).

 

 

Katathym imaginative Psychotherapie

Katathym bedeutet „aus der tiefen Seele“ und entspricht einem „Bild-Erleben“, auch „Symboldrama“ genannt. Es werden symbolhafte Rohbilder vorgegeben, die der Patient durch ausgestaltetes Erleben in tagtraumartiger Weise entwickelt. Der Therapeut lenkt sanft zur katharischen Verarbeitung hin.
 

 

Reinkarnationstherapie in Hypnose (Rückführung)

Die ihr zugrunde liegende Lehre von Reinkarnation (Wiederverkörperung) und Karma (Zusammenhänge mit Vorleben) unterstellt, dass Einflüsse aus vergangenen Leben auf das jetzige Dasein wirken und auch die Grundlage entsprechender Erkrankungen sein können.

 

 

Hypnokatharsis

(katharsis = Reinigung, Lossprechung von Schuld)

Der Patient darf, soll sogar, alles was er aufgrund irgendwelcher Hemmungen zu tun unterließ und was ihn daher belastet, während der Hypnokatharsis nachholen.
 

 

Hypnodrama

Aus einer Gruppe, die aus einem oder mehreren Patienten und einem oder zwei Therapeuten besteht, wird der Hauptdarsteller einer Szene bestimmt, die einen seiner Träume oder Konflikte darstellt.
Die weiteren Gruppenmitglieder werden von dem Hauptdarsteller in bestimmte Rollen gestellt.

 

 

Hypnonarkose

Eine durch Hypnose unterstützte Chemonarkose. Hier können 30% - 50% der Narkotika eingespart werden. Dies führt zu einer wesentlich geringeren toxischen Belastung für den Organismus.
 

 

Hypnose in der Geburtshilfe

Hier handelt es sich um eine meist angstbesetzte Situation, die allgemein durch Ruheübungen, wie Hinlenken auf die Atmung ausreicht.
Zusätzliche Suggestionen und eine ausreichend tiefe Hypnose lassen bewusstes Erleben der Geburt mit offenen Augen zu.

 

 

Das Autogene Training (AT)

Das Autogene Training gliedert sich in drei weitgehend voneinander unabhängige Übungsteile:
 
Grundstufe mit den Grundübungen:  Ruhe - Schwere - Wärme, daran angegliedert folgen die Organübungen. Dies ist eine Methode der gezielten Selbsthilfe, die leicht zu erlernen ist, unabhängig von einer bestimmten Weltanschauung. Die Grundstufe ist jederzeit und überall einsetzbar.
 
Mittelstufe, hier kommen die formelhaften Vorsatzbildungen zur Anwendung. Das sind Sätze, die ich mir selbst kreiere. Hierdurch wird die Selbstentspannung immer weiter vertieft. Damit ergeben sich Möglichkeiten zur positiven Beeinflussung in allen unseren Lebensbereichen.
 

Oberstufe, sie ist eine Meditationsform mit im Wesentlichen ähnlicher Zielsetzung und Resultaten wie in den östlichen Meditationen. Hiermit eröffnen wir uns unbewusste Bereiche unseres Inneren und fördern so unsere Selbsterkenntnis und unsere individuelle Kreativität.

 

 

 

Wie Perlentaucher können wir in die Tiefe der Vergangenheit vorstoßen und das Gültige und Kostbare an die Oberfläche unserer Gegenwart holen.

 

 

Wissenswertes über Hypnose

 

 

Hypnose wird zu Recht als die Urmutter der heutigen Psychotherapien bezeichnet. Ihre Tradition reicht bis in das zweite vorchristliche Jahrtausend zurück.

____________________________

 

 

Zahlreiche uns bekannte psychotherapeutische Verfahren wie z.B. die Psychoanalyse, das Autogene Training oder die Verhaltenstherapie sind unmittelbar aus ihr hervorgegangen bzw. wurden wesentlich von ihr beeinflusst.

 ____________________________

 

Durch zahlreiche Forschungen vor allem im anglo-amerikanischen Raum und in der letzten Zeit auch zunehmend in deutschsprachigen Raum lässt sich inzwischen mit Gewissheit sagen, dass Hypnose eine der besten wissenschaftlich erforschten Heilmethoden darstellt, sowohl was ihre klinische Effektivität anbelangt als auch die Wirksamkeit hypnotischer Techniken. 

____________________________

 

Hypnose:  “Ein revolutionäres Phänomen in dem Sinne, dass sie jedem theoretischen Wissen widerspricht.”

                                                     O.Mannoni

____________________________

 

Ihre Stellung zwischen Soma (Körper) und Psyche verleiht ihr auf psychotherapeutischem Gebiet eine besondere Anziehungskraft und kann vielleicht die leidenschaftlichen Reaktionen von Ablehnung oder Zustimmung erklären, die sie seit 200 Jahren kontinuierlich hervorruft. Sie bildet einen gordischen Knoten zwischen Körper und Wort und lässt sich zwischen Magie einerseits und Medizin und den verschiedenen Richtungen anderseits einordnen.             

                                                                                                                Jeannot Hoareau

____________________________

 

Hypnose hat es schon immer gegeben,

auch wenn sich die Bezeichnungen im Laufe der Welt änderten.

____________________________

 

Wenn die Lebensessenz zu bewusster Wirklichkeit wird, entwickelt sich Fruchtbarkeit. Diese ruft Wachstum hervor, welches wiederum Veränderung bewirkt. Wenn sich ausgewogene Autorität durchsetzt, wird das fruchtbare Leben in vollkommene Reife umgewandelt und bewusste, verwirklichte Identität entsteht.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Edda Rotberg