FACHPRAXIS für medizinische HYPNOSE, PSYCHOTHERAPIE und COACHING
FACHPRAXIS für medizinische HYPNOSE,                           PSYCHOTHERAPIE und COACHING 

NEWS

 
 
 
 
Autogenes Training
Das Phänomen seelischer, geistiger und körperlicher Balance
 
Teil I
Die Grundstufe
 
 
Mit diesem Buch möchte ich das Autogene Training in seiner ganzen Struktur für jeden Menschen erlernbar und erfahrbar machen.
 
In drei aufeinander folgenden eBooks beschreibe ich jeweils die einzelnen Stufen des Autogenen Trainings. Im ersten vorliegenden Buch also die Grundstufe.
 
Es richtet sich 
 
1.   sowohl auf den Neueinsteiger, der hier vollkommen ohne
      Grundkenntnisse das Autogene Training erlernen kann, als auch 
 
2.   an denjenigen, der das Autogene Training bereits erlernt hat und der seine Kenntnisse              vertiefen oder auffrischen möchte und natürlich auch
 
3.   an die zukünftigen oder bereits auch praktizierenden Seminarleiter 
      für Autogenes Training, die hier in kompakter Weise physiologische Grundlagen, sowie
      Art und Weise des Verfahrens vermittelt bekommen. Nicht zuletzt
 
4.   dient es auch als Begleitlektüre zu einem Kurs für Autogenes Training.
 
 
Immer mehr Menschen wollen mehr Selbstbestimmung und die Freiheit ein zufriedenes und harmonisches Leben zu führen.
Da stellt sich fast automatisch die Frage, wie das wohl gehen kann, was Sie dazu tun können, um diese Ziele zu erreichen ...
 
Wir beginnen unser Leben zu analysieren, zu hinterfragen und suchen nach Möglichkeiten, Seele, Körper und Geist zu entrümpeln und neu zu gestalten.
In der Psychologie nennen wir das "Psychohygiene".
 
Das Autogene Training fördert diese Unabhängigkeit, Eigenständigkeit und die Verantwortung uns selbst gegenüber.
 
Ziel des Autogenen Trainings ist, durch regelmäßiges Üben in den Zustand der absoluten Entspannung zu kommen, sowohl körperlich, seelisch als auch geistig. Und zwar absolut ohne äußere Unterstützung.
 
Das Autogene Training gliedert sich in drei weitgehend voneinander unabhängige Übungsteile:
 
Teil I    Grundstufe (früher Unterstufe), mit den Grundübungen:  Ruhe - Schwere - Wärme, daran angegliedert folgen die Organübungen. Dies ist eine Methode der gezielten Selbsthilfe, die leicht zu erlernen ist, unabhängig von einer bestimmten Weltanschauung. Die Grundstufe ist jederzeit und überall einsetzbar.
 
Teil II     Mittelstufe, hier kommen die formelhaften Vorsatzbildungen zur Anwendung. Das sind Sätze, die ich mir selbst kreiere. Hierdurch wird die Selbstentspannung immer weiter vertieft. Damit ergeben sich Möglichkeiten zur positiven Beeinflussung in allen unseren Lebensbereichen.
 
Teil III    Oberstufe, sie ist eine Meditationsform mit im Wesentlichen ähnlicher Zielsetzung und Resultaten wie in den östlichen Meditationen. Hiermit eröffnen wir uns unbewusste Bereiche unseres Inneren und fördern so unsere Selbsterkenntnis und unsere individuelle Kreativität.
 
 
 
______________________________________________
 
 
 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Edda Rotberg